Praxis

Dr. Werner

Facharzt für innere Medizin, Bad Kreuznach

  1. Startseite » 
  2. Für Patienten » 
  3. Untersuchungsmethoden » 
  4. Magen / Speiseröhre » 
  5. Glucose- Test/ Fehlbesiedlung

Atemtest zur bakteriellen Fehlbesiedlung                                                 

Üblicherweise ist der Dünndarm des Menschen frei von Bakterien; insbesondere nach Voroperationen am Magen oder Darm, evtl. auch an der Galle besteht jedoch die Möglichkeit, dass Bakterien aus dem Dickdarm in den Dünndarm überwechseln und dort zur Vergeräung der noch nicht aufgeschlossenen Nahrung führen. Die hierdurch entstehenden Symptome sind uncharakteristisch und äußern sich als Blähungen, Durchfall, Druckgefühl im Oberbauch.
In letzter Zeit wird auch zunehmend darüber diskutiert, ob diese fehlerhafte Besiedlung des Dünndarms eine Rolle bei der Entwicklung des Reizdarmsyndroms spielt.

Testdurchführung

Sie müssen nüchtern zur Untersuchung morgens erscheinen. Sie blasen dann in ein Gerät, das die H2- Konzentration in der Ausatemluft misst. Anschließend trinken Sie dann rasch 80 g Glukose ( Zucker) in einem Glas Wasser. Danach blas Sie alle 15 Minuten bis ca 90 Minuten nach Beginn der Untersuchung in das Messgerät.
Kommt es zu einem Anstieg der H2- Konzentration in der Atemluft von mehr als 20 ppm ( parts per million), ist dies ein Hinweis auf eine Fehlbesiedlung des Dünndarms mit Bakterien.

Literatur: Henning, B et al: H2- Atemtest, Internist Praxis 37 (1997), 745-757

aktuelle Informationen

Video-Sprechstunde eingeführt
21.03.2020 weiter Wegen der Corona-Krise habe ich eine Möglichkeit zur Videosprechstunde eingerichtet. Der...

Corona-Virus
21.03.2020 weiter Die Corona-Virus-Infektion  ist nicht ohne Auswirkung auf die Praxistätigkeit geblieben;...