Praxis

Dr. Werner

Facharzt für innere Medizin, Bad Kreuznach

  1. Startseite » 
  2. Für Patienten » 
  3. Untersuchungsmethoden » 
  4. Magen / Speiseröhre » 
  5. Die Magenspiegelung » 
  6. Vorher

Die Magenspiegelung

Die Magenspiegelung ( Gastroskopie) ist eine Untersuchung, mit der Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens und des Zwolffingerdarmes festgestellt werden können, insbesondere geht es um die Frage nach Geschwüren, Schleimhautentzündung ( Gastritis) und Tumoren.  Im folgenden erhalten Sie Informationen über diese Untersuchung, kompakter sind diese auch dem in meiner Praxis benutzten Aufklärungsformular zu finden.

Vorbereitung

Eine besondere Vorbereitung für die Untersuchung wird nicht benötigt; der Magen muss allerdings leer sein, was bedeutet, dass Sie ab abends 22.00 Uhr keine festen Speisen mehr aufnehmen sollten. Gegen das Trinken klarer Flüssigkeiten ( Wasser, Tee) bestehen hingegen keine Bedenken bis ca. 1 Stunde vor der geplanten Untersuchung.
Falls Sie eine Beruhigungsspritze für die Untersuchung möchten, sollten Sie im Vorfeld Ihre Heimfahrt organisieren ( Abholen-lassen, Taxi, öffentliche Verkehrsmittel), da Sie ca.6 Stunden kein Fahrzeug führen dürfen.
Wichtig ist auch die Kenntnis von Medikamenten, die Sie evtl. einnehmen. Insbesondere Medikamente zur Blutverdünnung ( Marcumar, ASS, Clopidogrel) und zur Diabetes- Einstellung ( Metformin, Glibenclamid, Insulin) sollten uns bekannt sein, da ggf. eine Pause in der Medikation eingelegt werden muss. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte vor der Untersuchung telefonisch oder persönlich an uns.

aktuelle Informationen

Video-Sprechstunde eingeführt
21.03.2020 weiter Wegen der Corona-Krise habe ich eine Möglichkeit zur Videosprechstunde eingerichtet. Der...

Corona-Virus
21.03.2020 weiter Die Corona-Virus-Infektion  ist nicht ohne Auswirkung auf die Praxistätigkeit geblieben;...