Praxis

Dr. Werner

Facharzt für innere Medizin, Bad Kreuznach

  1. Startseite » 
  2. Für Patienten » 
  3. Untersuchungsmethoden » 
  4. Dick / Enddarm » 
  5. Die Dickdarmspiegelung (Koloskopie) » 
  6. Risiken

Die Dickdarmspiegelung (Koloskopie)

Die Darmspiegelung oder Koloskopie ist eine Untersuchung, bei der der Dickdarm ( und evtl. auch ein kurzes Stück Dünndarm) mit Hilfe eines biegsamen Gerätes angeschaut werden. Dies dient zur Abklärung der Frage, ob am Dickdarm krankhafte Veränderungen ( Entzündungen, Divertikel, Polypen und Tumoren ) vorhanden sind. Zu Ihrer schnellen Information habe ich den Aufklärungsbogen, so wie er in unserer Praxis verwendet wird, mit abgedruckt.
Einen Überblick geben auch Computer-Animationen, wie sie recht zahlreich im Internet zu finden sind ( Beispiel aus USA: youtu.be/MKTFL8g8i5w )

 

Risiken

Die Darmspiegelung ist ein risikoarmes Routineverfahren, ich habe schon mehr als 10.000 dieser Untersuchungen durchgeführt, ohne dass  hierbei nennenswerte Schäden aufgetreten sind. Dennoch kann es trotz aller Vorsicht bei der Untersuchung zu Komplikationen kommen. Zu nennen sind:

- Verletzungen der Darmwand durch das Koloskop, im schlimmsten Fall mit der Durchstoßung ( Perforation) der Wand; in diesem Fall ist dann in der Regel eine Operation des Darmes notwendig.
- stärkere Blutung durch Probenentnahme etc
- Verletzungen von umliegenden Organen ( Milz, Leber) durch Druck oder Zug
- Herz- und Kreislaufstörungen ( langsamer Puls, Schweißausbrüche)
- Keimverschleppung aus dem Dickdarm mit Fieber und Schüttelfrost, insbesondere bei Patienten mit schweren Vorerkrankungen.
Insgesamt ist das Risiko solcher Komplikationen aber sehr gering und wird - nach der Sammelstatistik zur Vorsorge- Koloskopie mit 1: 20.000 Untersuchungen angegeben.
Der Nutzen der Untersuchung überwiegt das Risiko deutlich; eine Alternativ- Untersuchung mit vergleichbarer Aussagekraft existiert nicht.
Für bestimmte, genau festgelegte Fragestellungen kann alternativ eine CT- oder NMR- Untersuchung des Kolons erwogen werden, allerdings ist die Genauigkeit einer solchen Untersuchung geringer als die der Koloskopie.
Zum Abschluss sei darauf hingewiesen, dass auch die Koloskopie keine 100%ige Genauigkeit aufweist; bedingt durch Kurven und Abwinkungen können ( kleine) Befunde übersehen werden, auch bei erfahrenen Besuchern beträgt diese Fehlerrate 3 bis 5 %.

aktuelle Informationen

Sommerferien
30.06.2019 weiter Meine Praxis ist wegen Sommerferien vom 8.7.2019 bis zum 26.7.2019 geschlossen. Telefonisch...