Praxis

Dr. Werner

Facharzt für innere Medizin, Bad Kreuznach

  1. Startseite » 
  2. Für Patienten » 
  3. Untersuchungsmethoden » 
  4. Dick / Enddarm » 
  5. Abführmassnahmen » 
  6. 4 Liter

Abführmassnahmen

Zur Untersuchung des Darmes muss dieser frei von Stuhlgang sein, d. h. es müssen Abführmassnahmen durchgeführt werden.
Bei einer Untersuchung des After oder Enddarmes genügt hierfür die Durchführung eines kleinen Einlaufes, der hier in der Praxis durchgeführt wird.
Für die Untersuchung des kompletten Dickdarms müssen stärke Abführmassnahmen durchgeführt werden, in der Regel bei Ihnen zu hause. Im folgenden stelle ich Ihnen die verschiedenen Mittel, die hierfür angewendet werden, vor.

Die bei mir am häufigsten angewendete Methode zur kompletten Darmreinigung ist die Einnahme von 4 Litern einer PEG- Lösung, wobei ich hier das Handelspräparat Kleanprep verwende. Die Lösung muss relativ zügig getrunken werden und sollte spätestens 2 Stunden vor der geplanten Untersuchung aufgenommen sein.
In den beiden Tagen vor der Untersuchung können Sie noch normal essen, bitte vermedien Sie aber stark körner- oder kernhaltige Nahrungsmittel ( Mohn- und Sesambrötchen, Kiwis, evtl. auch Tomaten). Die in diesen Lebensmitteln enthaltenen Körner werden nicht verdaut und können aufgrund ihrer Größe auch nicht während der Untersuchung aus dem Darm abgesaugt werden.
Je nach Tageszeit der geplanten Untersuchung ergibt sich dann folgende Anweisung zum Herstellung und Trinken der Lösung:

1. Die Darmspiegelung findet  morgens zwischen 11.00 und 14.00 Uhr statt
Am Vortag der Untersuchung lösen Sie 2 der Beutel jeweils in 1 l Leitungswasser auf, d.h. Sie erhalten 2 Liter einer hellen Flüssigkeit; diese können Sie z.B. im Kühlschrank aufheben. Beginnen Sie dann gegen 17. oder 18.00 Uhr mit dem Trinken der Lösung ( große Schlucke) und versuchen Sie, die 2  Liter in 2 Stunden zu trinken.  Die Lösung hat einen leichten Vanille- und Salzgeschmack; die abführende Wirkung kann nach ca. 30 Minuten beginnen, manchmal dauert es bis zum Beginn des Abführens auch 1,5 bis 2 Stunden. Nach dem Ende des Trinkens wird das Abführen relativ rasch aufhören, auf jeden Fall sollten Sie über Nacht schlafen können.
Am nächsten Morgen, dem Tag der Untersuchung, lösen Sie die übriggebliebenen 2 Beutel wiederum jeweils in 1 Liter Leitungswasser auf. Beginnen Sie dann gegen 7 Uhr erneut mit dem Trinken der Lösung und nehmen Se die 2Liter bis ca 9 bis 10 Uhr zu sich.
Während des Abführens sollten Sie keine andere Nahrung zu sich nehmen; Flüssigkeit ist erlaubt, bitte trnken Sie jedoch keine stark zuckerhaltigen oder stark gefärbten Säfe.
Wenn Sie mit dem Abführen fertig sind, können Sie - wenn Sie keine Beruhigungsspritze möchten - unmittelbar vor der Untersuchung eine Kleinigkeit essen.
Für Diabetiker gelten besondere Verfrhesnweisen, bitte sprechen Sie mich daruahin an.
Gelegentlich kommt es während der Abführmassnahmen zu Erbrechen oder krampfartigen Schmerzen im Bauch. Bitte rufen Sie mich in einem solchen Fall an ( 0171/9477737), damit das weitere Vorgehen besprochen werden kann.
Medikamente, die Sie aufgrund anderer Erkrankungen zu sich nehmen, können Sie - gegebenenfalls zheitich etwas verschoben - weiter zu sich nehmen; allerdings kann die Wrksamkeit durch eine verminderte Aufnahme verringert sein ( Pille!).
Hinweis darauf, dass die Abführmassnahmen " erfolgreich" waren, ist, wenn beim Stuhlgang nur noch eine wässrige, meist gelbliche Flüssigkeit ohne feste Bestandteile abgesetzt wird.
Gelegentlich kommt es durch den häufigen Stuhlgang zu einem Brennen am After; dies stört aber bei der Untersuchung nicht, da das Koloskop ( Gerät zur Darmspiegelung) mit einem betäubenden Gel eingerieben wird..

2. Die Untersuchung findet nachmittags zwischen 14 und 18 Uhr statt

Am Tag der Untersuchung lösen Sie bitte morgens um 8 Uhr die 4 von mir mitgegebenen Beutel in jeweils einem Liter Wasser auf, gegebenenfalls unter Umrühren. Die fertige Lösung können Sie z.B. im Kühlschrank aufheben.
Bitte beginnen Sie dann gegen 8 Uhr mit dem Trinkebn der Lösung. Trinken Sie zügig, versuchen Sie, 1 Liter in ca. 1 Stunde zu sich zu nehmen ( je schneller, desto besser). Die Lösung hat einen leichten Vanille- Geschmack, sie wird gelegentlich auch als Slazhaltig empfunden.
Trinken Sie die gesamten 4 Liter hintereinander bis  ca gegen 12 Uhr auf die gleiche Art wie eben beschrieben; die Wirkung des Abführmittels setzt in der Regel nach ca. 30 Minuten ein, es kann aber auch 1,5 bis 2 Stunden bis zum Einsetzen des Durchfalls dauern.
Während des Abführens sollten Sie keine andere Nahrung zu sich nehmen; Flüssigkeit ist erlaubt, bitte trnken Sie jedoch keine stark zuckerhaltigen oder stark gefärbten Säfe.
Wenn Sie mit dem Abführen fertig sind, können Sie - wenn Sie keine Beruhigungsspritze möchten - unmittelbar vor der Untersuchung eine Kleinigkeit essen.
Für Diabetiker gelten besondere Verfrhesnweisen, bitte sprechen Sie mich daruahin an.
Gelegentlich kommt es während der Abführmassnahmen zu Erbrechen oder krampfartigen Schmerzen im Bauch. Bitte rufen Sie mich in einem solchen Fall an ( 0171/9477737), damit das weitere Vorgehen besprochen werden kann.
Medikamente, die Sie aufgrund anderer Erkrankungen zu sich nehmen, können Sie - gegebenenfalls zheitich etwas verschoben - weiter zu sich nehmen; allerdings kann die Wrksamkeit durch eine verminderte Aufnahme verringert sein ( Pille!).
Hinweis darauf, dass die Abführmassnahmen " erfolgreich" waren, ist, wenn beim Stuhlgang nur noch eine wässrige, meist gelbliche Flüssigkeit ohne feste Bestandteile abgesetzt wird.
Gelegentlich kommt es durch den häufigen Stuhlgang zu einem Brennen am After; dies stört aber bei der Untersuchung nicht, da das Koloskop ( Gerät zur Darmspiegelung) mit einem betäubenden Gel eingerieben wird..

Informationen als
PDF herunterladen

aktuelle Informationen

Video-Sprechstunde eingeführt
21.03.2020 weiter Wegen der Corona-Krise habe ich eine Möglichkeit zur Videosprechstunde eingerichtet. Der...

Corona-Virus
21.03.2020 weiter Die Corona-Virus-Infektion  ist nicht ohne Auswirkung auf die Praxistätigkeit geblieben;...