Praxis

Dr. Werner

Facharzt für innere Medizin, Bad Kreuznach

  1. Startseite » 
  2. Für Ärzte » 
  3. Lebererkrankungen » 
  4. Autoimmune Hepatitis

Autoimmune Hepatitis

 

Symptome:  Müdigkeit,  Erschöpfung,   Krankheitsgefühl,     Appetitlosigkeit, Übelkeit,   Bauchschmerzen,     Juckreiz,      Arthralgie der kleinen Fingergelenke

Labor:   GOT und GPT erhöht,       Erhöhung der Serumglobuline, insbesondere Gamma-Globuline und IG g (1,2 bis 3fach erhöht)

Typ1/Typ2: eher bei Frauen als bei Männern, Typ 2 eher bei jüngeren Menschen oder Kindern.

Autoantikörper:    Typ 1: ANA, Antikörper gegen glatte Muskulatur Anti SM,    Hochspezifisch, aber seltener SLA/LP-Antikörper, häufiger, aber unspezifisch p- ANCA,    Typ 2: Anti LKM1 und Anti LC1

 

Behandlung:

Kortison ( Prednison) 20-60 mg,   Budesonid 9mg,     Azathioprin 50-150 mg

Unterscheidung zwischen akuter Schubbehandlung und Dauerbehandlung.

Ziel: Verhinderung der Progression der Lebererkrankung, Monitoring per Transaminasen, Kontrolle bzgl. Leberzellkarzinom, auch wenn hier Gefahr geringer als bei chronischer viraler Hepatitis ist.

Literatur: NEJM Review 2006

aktuelle Informationen

Video-Sprechstunde eingeführt
21.03.2020 weiter Wegen der Corona-Krise habe ich eine Möglichkeit zur Videosprechstunde eingerichtet. Der...

Corona-Virus
21.03.2020 weiter Die Corona-Virus-Infektion  ist nicht ohne Auswirkung auf die Praxistätigkeit geblieben;...