Praxis

Dr. Werner

Facharzt für innere Medizin, Bad Kreuznach

  1. Startseite » 
  2. Für Ärzte » 
  3. Erkrankungen des Magens » 
  4. ASS, NSAR und Ulcus

Primär- Prophylaxe

In folgenden Situationen ist eine Primär- Prophylaxe zur Vermeidung gastrointestinaler Blutungen zu empfehlen:

1. In der Vorgeschichte Ulcus, dann HP- Test und ggf. Eradikationstherapie
2. In der Vorgeschichte Ulcus ventrikuli oder duodeni, frühere gastrointestinale Blutung, gleichzeitige Einnahme von ASS und Clopidogrel oder ASS und Marcumar, dann PPI zur Prophylaxe
3.Patienten mit einem oder mehreren Risikofaktoren ( Alter mehr als 60 Jahre, Kortikoid- Begleitmedikation, SSI- Medikation, GERD- oder Dyspepsie - Beschwerden) PPI für die Einnahme von NSAR oder ASS.

Sekundär-Prophylaxe

1. Patienten, die unter ASS oder NSAR Ulcera oder mehrere Erosionen zeigten, sollten für die Dauer einer erneuten EInnahme solcher Medikaente einen PPI- in Standard- Dosis einnehmen.

 

2. EIne evtl. HP- INfektion sollte behandelt werden.

 

aktuelle Informationen

Video-Sprechstunde eingeführt
21.03.2020 weiter Wegen der Corona-Krise habe ich eine Möglichkeit zur Videosprechstunde eingerichtet. Der...

Corona-Virus
21.03.2020 weiter Die Corona-Virus-Infektion  ist nicht ohne Auswirkung auf die Praxistätigkeit geblieben;...